Montag, September 27, 2021
Start Wirtschaft Haus vermieten in Karlsruhe - so sind die Immobilienpreise in Karlsruhe

Haus vermieten in Karlsruhe – so sind die Immobilienpreise in Karlsruhe


Karlsruhe ist die drittgrößte Stadt, nach Stuttgart und Mannheim, in Baden Württemberg. Der dort ansässige Bundesgerichtshof bescherte Karlsruhe den Namen Justizstadt. Als Karlsruhe geplant wurde, siedelte man alle wichtigen Gebäude und Straßen in Form eines Fächers an, darum wird Karlsruhe auch Fächerstadt genannt. Der Stadtteil Durlach und das barocke Karlsruher Schloss locken jedes Jahr viele Besucher an. Eliteuniversitäten und die Arbeitsplätze in Industrie und Produktion machen die Stadt zum begehrten Wohnort. Wohnungen und Studentenzimmer in Karlsruhe sind dadurch knapp und teuer geworden.

Die Mietpreise in Karlsruhe sind höher als der Durchschnitt im Land Baden Württemberg

Weil Wohnraum in Karlsruhe begrenzt und begehrt ist, steigen die Mieten in dieser Stadt stetig. Wer eine Immobilie in Karlsruhe besitzt, kann sich daher glücklich schätzen. Wohnungen und WG Zimmer für Studenten liegen weit über den Preisen, die sonst in Deutschland gefordert werden. Es gibt natürlich, wie in jeder Großstadt Stadtteile, die begehrter sind als andere. Entsprechend schwanken die Mietpreise. In besseren Wohngegenden, liegt der Mietpreis für eine kleine 30 Quadratmeter Wohnung bei 14, 86 Euro für den Quadratmeter. Singlewohnungen sind bei älteren Menschen, jungen Singles und Studenten äußerst angesagt. Allerdings kann ein Student diesen Preis wohl kaum bezahlen. Darum geht der Trend hier zum günstigeren WG Zimmer. Familien, die ein Haus in Karlsruhe mieten möchten, ob Umland oder Stadt direkt, müssen tief in die Tasche greifen. Unter 1500 Euro wird praktisch kein , noch so kleines Haus, als Mietobjekt angeboten. Für eine Familie mit durchschnittlichem Einkommen und Kindern, ist das immer weniger möglich. Durch die Infrastruktur der Stadt, gibt es aber genügend gut verdienende Interessenten für den Häusermarkt. Wer ein Haus in Karlsruhe und Umgebung sucht, muss oft lange suchen und den geforderten hohen Preis bezahlen.

Wo sind die Mieten in Karlsruhe am höchsten?

Bei der Ermittlung der Mietpreise, in den letzten Jahren, sind Wohnungen und Häuser in der Nordweststadt am teuersten. Dem entgegen liegt der Stadtteil Grünwettersbach. Der niedrige Mietpreis in Grünwettersbach liegt an der Randlage dieses Ortes. Man benötigt einfach zu viel Zeit, um in die Innenstadt oder an seinen Arbeitsplatz zu kommen. Die Oststadt, gehört zur guten Wohngegend in Karlsruhe, was sich natürlich in hohen Mietpreisen widerspiegelt. Wie fast in jeder größeren Stadt, ist die Südstadt keine so angenehme Wohngegend. Allerdings merkt man das in Karlsruhe beim Mietspiegel nicht. Der Mietpreis für ein Haus in der Südstadt liegt pro Quadratmeter bei fast 10 Euro und darüber.

Gute Verkehrsanbindungen in Karlsruhe

Karlsruhe hat ein gut ausgebautes Verkehrsnetz. Stadtbahnen bringen ihre Gäste aus fast allen umliegenden Ortschaften in regelmäßig kurzen Abständen in die Stadt, an die Universitäten und zu ihren Arbeitsorten. So ist es durchaus möglich, sich in Ortschaften, in denen der Mietspiegel im Rahmen ist, ein geeignetes Haus zu suchen.

Most Popular

Ghostwriter für die Seminararbeit – wie sollte man ihn richtig briefen?

Manchmal greift man für eine Seminararbeit zu einem Ghostwriter. Die Gründe können vielschichtig sein und gehen letztlich nur einen selbst etwas an....

Tradingsoftware – das sind die seriösen Anbieter

Software um Handel zu treiben gibt es wie Sand am Meer, allerdings ist die große Auswahl auch ein Problem: Denn wie soll man die...

Shisha Kultur – Wieso macht es uns so viel Spaß

Wir fühlen uns entspannt Ein wesentlicher Teil ist, dass wir uns entspannen, wenn wir den Tabak in uns...

Shisha Tabak rauchen wird immer populärer

In den letzten Jahren ist das Rauchen von Wasserpfeifen bzw. das Shisha Rauchen zu einem Trend geworden. Einerseits sind besonders junge Erwachsene...