Montag, April 12, 2021
Start Tipps & Tricks Hygienegreifer - sicher und kontaktlos greifen

Hygienegreifer – sicher und kontaktlos greifen

Amira Hygienegreifer als praktisches Gadget für eine erstklassige Handhygiene

Innovativ, kompakt, funktionsstark, praktisch, hygienisch, alltagstauglich und zuverlässig; diese Attribute charakterisieren den Hygienegreifer Amira des Herstellers Liquidbeam GmbH. Das handliche Produkt überzeugt durch eine harmonische Kombination aus Funktionalität, Produktsicherheit, hochwertiger Verarbeitung, Strapazierfähigkeit, Nutzerfreundlichkeit, Langlebigkeit, Qualitätsbewusstsein und einem optisch ansprechendem Design.

Der Hygienegreifer, der unter höchsten Qualitätsstandards in Deutschland entwickelt wird, ermöglicht ein zielgerichtetes, kontaktloses und sicheres Greifen, Drücken und Bedienen von Türgriffen, mechanischen Tasten bzw. Schaltern und Garagenseilen ohne eine unmittelbare bzw. direkte Berührung. Die handlich designte, funktionsstarke, hygienische Handhabungshilfe fördert eine ideale Handhygiene und begünstigt eine anhaltende Kontaktvermeidung mit potentiell verkeimten Gegenständen und Oberflächen.

Das Produkt ermöglicht berührungssichere Kontakte und verhindert effektiv, dass der jeweilige Nutzer mit etwaigen verunreinigten bzw. kontaminierten Oberflächen und Gegenständen in Kontakt kommt. Sicheres und kontaktloses Greifen im öffentlichen Raum ist dank dem Hygienegreifer fortwährend möglich. Amira besitzt ein vergleichsweise geringes Eigengewicht und lässt sich demnach bequem transportieren. Das handliche Design ermöglicht ein unkompliziertes Verstauen der Handhabungshilfe in Jacken-, Hand- oder Hosentasche.

Funktionalität trifft auf Nutzerfreundlichkeit

Der 55 g leichte Hygienegreifer, der aus einer innovativen Materialkombination aus Edelstahl und Kunststoff gearbeitet ist, verfügt über eine integrierte, reaktionsstarke, bidirektionale Federmechanik und ist für die einhändige Anwendung bestimmt. Dieser Mechanismus trägt zu einer nutzerfreundlichen, anhaltend sicheren und komfortablen Handhabung bei. Der Artikel besitzt spezielle Berührungspunkte, die für den Kontakt mit Türgriffen, Tiefgaragenseilen, Türstangen, mechanische Tasten und resistiven Touchscreens bestimmt sind. Nach der Verwendung verschwinden derartige Berührungspunkte unmittelbar im Gerät. Die clevere Konzeption des Artikels verhindert effektiv eine unbeabsichtigte Berührung mit den entsprechenden Berührungspunkten.

Der durchdachte Wirkmechanismus des Hygienegreifers sorgt für eine automatische Ausrichtung des Geräts im Zuge der Nutzung, trägt zu einer sicheren Fixierung der Greifvorrichtung bei und besitzt eine ausgeprägte Toleranz gegenüber einem eventuellen Verkippen des Greifers. Fremdkontaktflächen bleiben anhaltend berührungssicher verschlossen. Der Amira Hygienegreifer ist zudem pflegeleicht konzipiert.

Dank der spülmaschinengeeigneten Konstruktion lässt sich das Produkt bequem in der Spülmaschine reinigen. Gleichzeitig sind die robusten Materialien für den Kontakt mit Desinfektionsmitteln geeignet, weshalb sich das praktische Gadget bei Bedarf flexibel mit Hilfe von Desinfektionsmitteln säubern lässt.

Handhygienegreifer als Baustein für eine gesunde Lebensweise und einen kleinen ökologischen Fußabdruck

Der Einsatz des Amira Hygienegreifers dient demzufolge als Baustein für eine optimale Handhygiene und reduziert das Risiko mit Krankheitserregern in Berührung zu kommen, die grundsätzlich Oberflächen und Gegenstände besiedeln. Unterstützt durch den durchdachten Einsatz der hygienischen Handhabungshilfe lässt sich zudem der Einsatz von Seife, Desinfektionsmitteln und Einmalhandschuhen minimieren.

Wer sich für das handliche Tool der Marke Liquidbeam entscheidet, senkt zielgerichtet sein individuelles Infektionsrisiko, reduziert effizient seinen persönlichen ökologischen Fußabdruck und leistet deshalb einen aktiven Beitrag zum globalen Klimaschutz.

Sicheres Greifen, Berühren und Bedienen ist dank dem Amira Hygienegreifer Programm. Der regelmäßige Einsatz des Tools ist an eine Einsparung von natürlichen Ressourcen wie Wasser gebunden. Zusätzlich sorgt die Handhabungshilfe dafür, dass Verbraucher vergleichsweise weniger Seife, Desinfektionsmittel und Einmalhandschuhe nutzen. Gleichzeitig kommt die Haut mit weniger Desinfektionsmitteln in Berührung, die übermäßig angewandt potentiell hautreizend wirken und Allergien auslösen können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Einen eigenen Stern kaufen – geht das?

Wenn der Blick nachts in den Himmel wandert, kreisen die eigenen Gedanken schnell um die dort strahlenden Sterne. Warum nicht einen von...

Was versteht man unter Gebäudeschwingungen?

Jedes Gebäude weißt eine Gebäudeschwingung auf. Sie ist eine normale Größe, die aber von den Architekten beziehungsweise Bauingenieuren Beachtung finden sollte. Nachstehend...

Die besten Ballpakete für deinen Verein

Der Kauf neuer Fußbälle, insbesondere von Amateurclubs, ist immer ein Preis- und Finanzfrage. Aus diesem Grund ist es wichtig, bei der Auswahl...

Wickelauflagenbezüge – worauf sollte man achten?

Babys kommen jeden Tag mehrmals mit ihrer Wickelauflage in Kontakt. Da die Haut von Neugeborenen und Babys sehr empfindlich ist, sollte beim...