Montag, September 27, 2021
Start Tipps & Tricks Gasgrill mit Backburner - was können sie wirklich?

Gasgrill mit Backburner – was können sie wirklich?

Sobald die Grillsaison eröffnet ist, gehört zu einem perfekten Grillabend auch der passende Grill. Mittlerweile werden sehr komfortable Gasgrillgeräte angeboten, die es im Hinblick auf Handhabung und Ausstattung an nichts fehlen lassen. Die Technik ist leicht zu bedienen und liefert hervorragende Grillergebnisse. Per Knopfdruck kann der Grill gestartet werden. Auch lässt sich bei einem Gasgrill die Hitze optimal regulieren. Ein Gasgrill mit Backburner ist ein Multifunktionsgerät und wird nachfolgend näher vorgestellt.

Was ist ein Backburner?

Der Backburner befindet sich auf der Rückseite des Gasgrills und ist ein Zubehörteil. Er kann beispielsweise mit einem Drehspieß genutzt werden, um ein Hähnchen oder einen Rollbraten saftig zu grillen. Auch Jacobsmuschelspieße oder Gyros am Spieß lassen sich mit dem Backburner sehr gut zubereiten. Der Backburner zeigt immer in Richtung Grillrost, sodass man ihn gut im Blick behalten kann. Empfehlenswert ist ein drehbarer Spieß, damit die Speisen eine gleichmäßige Farbe erhalten.

Dabei lässt sich der Backburner als Heckbrenner sehr schnell aufheizen. Durch die hohe Hitze und den Drehspieß lassen sich die Fleisch- und Fischgerichte schnell und unkompliziert grillen. Dabei erhält das Grillgut rundherum eine sehr gleichmäßige Farbe. Wer gern Speisen indirekt grillen möchte, kann hierzu ebenfalls den Backburner nutzen, wenn der Deckel geschlossen ist. Die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten machen den Backburner zu einem unverzichtbaren Zubehör zum Gasgrill.

Die Vorteile eines Gasgrills mit Backburner

Im Vergleich zu einem Standardgrill ist der Gasgrill mit Backburner teurer in der Anschaffung. Allerdings bietet das Backburner-Modell auch mehr Möglichkeiten für die Zubereitung, sodass sich der Kauf lohnt. Viele zusätzliche Gerichte können parallel oder einzeln zum gewöhnlichen Grillen zubereitet werden. Denn neben den gewohnten Grillgerichten aus Fleisch, Fisch oder Gemüse können mit dem Backburner auch noch weitere Speisen schnell und überaus schmackhaft zubereitet werden. Lammkeulen, Enten oder auch Kalbsrollbraten lässt sich mit dem Backburner leicht zubereiten. Genausogut ist es möglich, einen Döner zu grillen. Der Backburner ist schnell erhitzt und bietet eine schonende und effiziente Zubereitung der Speisen.

Worauf sollte man beim Grillkauf mit Backburner achten?

Damit sich der Kauf auch vollends lohnt, sollte der Backburner mit einem automatischen Drehspieß ausgestattet sein. Hiermit lassen sich zahlreiche Bratenvarianten, Döner oder auch Gyros schnell und effizient zubereiten. Auch Geflügel, wie Hähnchen oder Ente kann direkt auf dem Drehspieß zubereitet werden. Alle Fleisch- oder Fischarten werden mit dem Backburner schonend gegrillt und erhalten rundherum eine gleichmäßige Farbe. Parallel dazu ist das Grillen von üblichem Grillgut, wie Gemüse, Würstchen oder Fleischstücke auf dem gewohnten Grillrost möglich. Weiterhin können beide Grillbereiche auch indirekt betrieben werden.

Most Popular

Ghostwriter für die Seminararbeit – wie sollte man ihn richtig briefen?

Manchmal greift man für eine Seminararbeit zu einem Ghostwriter. Die Gründe können vielschichtig sein und gehen letztlich nur einen selbst etwas an....

Tradingsoftware – das sind die seriösen Anbieter

Software um Handel zu treiben gibt es wie Sand am Meer, allerdings ist die große Auswahl auch ein Problem: Denn wie soll man die...

Shisha Kultur – Wieso macht es uns so viel Spaß

Wir fühlen uns entspannt Ein wesentlicher Teil ist, dass wir uns entspannen, wenn wir den Tabak in uns...

Shisha Tabak rauchen wird immer populärer

In den letzten Jahren ist das Rauchen von Wasserpfeifen bzw. das Shisha Rauchen zu einem Trend geworden. Einerseits sind besonders junge Erwachsene...