Sonntag, April 14, 2024
StartTipps & TricksZauberlehrling - mit diesen 5 Tricks kannst du voll durchstarten

Zauberlehrling – mit diesen 5 Tricks kannst du voll durchstarten

Wird ein Zaubertrick richtig durchgeführt, scheint für die Zuschauer eine Illusion Wirklichkeit zu werden. Die Karten sind wie von Zauberhand wieder da, eine volle Tasse mit Wasser ist auf einmal leer oder aus einem 10 Euro Schein ist plötzlich ein 50 Euro Schein geworden. Es gibt viele verschiedene Zaubertricks, mit denen man als Zauberer durchstarten kann, dabei gibt es unterschiedlichste Schwierigkeitsgrade. Am Anfang beginnt man am besten mit leichten Tricks, so hat man als Künstler schnell Erfolg und kann seine Zuschauer begeistern.

Palmieren

Bevor es mit dem Einstudieren von verschiedenen Tricks losgehen kann, muss erst das Palmieren beherrscht werden. Auch dies ist auf eine gewisse Art ein Zaubertrick, denn das Palmieren steht für das Verstecken von Dingen in der eigenen Hand. Dabei spielt es keine Rolle, welche Tricks man im Anschluss lernen möchte, das Palmieren ist eine der wichtigsten Zaubertechniken, die es gibt, denn als Zauberkünstler wird man damit immer wieder in Berührung kommen.

Zu Beginn eignet sich die one handed top palm Technik am besten. Dabei versteckt man eine Karte in der Hand, während man mit der anderen Hand gestikulierend die Zuschauer ablenken kann. Dazu muss eine Karte zwischen den Ringfingern und den Daumenballen geklemmt werden, sodass die Handfläche die gesamte Karte bedecken kann. Dabei kann es vorkommen, dass die Karte etwas gebogen werden muss, sodass sie auch bei Bewegung nicht für die Zuschauer sichtbar wird. Wie viel Druck hierfür ausgeübt werden muss, ist individuell und muss selbst ausprobiert werden.

Kartentricks

Es gibt viele verschiedene Arten von Kartentricks mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Das einzige, was man für einen Kartentrick braucht, ist ein Kartendeck. Solche Decks werden zum Black Jack oder zum Pokern verwendet. Damit der Trick erfolgreich durchgeführt werden kann, muss das Deck vollständig sein. Nicht selten kommt es vor, dass die Zuschauer die Vollständigkeit überprüfen möchten, damit nicht geschummelt werden kann.

Kartentricks sind am Anfang als Kinderzauberkünstler eine gute Wahl. Sie sind einfach zu erlernen und man erzielt auch als Zauberer in Düsseldorf eine große Wirkung. Wichtig ist, dass die meisten Tricks eine gewisse Vorbereitung benötigen, sonst funktionieren sie nicht. Meist müssen die Karten in eine bestimmte Reihenfolge gebracht werden, damit der Kartentrick gelingt.

Tricks mit Geldscheinen

Sehr beliebt sind immer Tricks mit Geld. Dabei gibt es Tricks mit Münzen und Tricks mit Scheinen, für einen Münzentrick benötigt es viel Übung und Fingerfertigkeit, deshalb sollte am Anfang der Karriere nicht direkt damit begonnen werden. Zittern die Hände erst einmal vor Aufregung, geht der Trick schief. Somit ist am Anfang der Zauberei ein Trick mit Geldscheinen einfacher. Am beliebtesten ist es dabei, einen niedrigen Geldschein in einen viel höheren zu verwandeln.

Zaubertricks mit Geldmünzen

Hat man erst einmal etwas Übung im Zaubern und genügend Motivation für neue Tricks, kann man mit viel Fingerfertigkeit versuchen Münzen verschwinden zu lassen. Dieser Trick ist besonders schwierig, da versucht wird, eine Münze direkt vor den Augen der Zuschauer wegzuzaubern, die natürlich alles ganz genau beobachten. Dabei darf man sich keinen Fehler erlauben, ansonsten gerät man in Gefahr, den Trick zu verraten.

Der Trick, eine Münze verschwinden zu lassen, basiert auf dem Palmieren. Wie man sieht ist es immer wichtig, das Palmieren gut zu beherrschen, da man es immer mal wieder in der Zauberkunst benötigen wird. Beherrscht man diese Technik einwandfrei, ist der Münztrick sehr einfach. Dabei zeigt man den Zuschauern die Münze in der Hand, anschließend gibt man sie in die andere Hand und zeigt sie den Zuschauern abermals. Danach tut man so, als ob man sie wieder in die andere Hand gibt, macht dies aber nicht, sondern palmiert die Münze mit der Handinnenfläche und dem Daumenballen. Die Zuschauer werden verblüfft sein, denn ihnen wird eine leere Hand präsentiert.

Zaubertricks mit Alltagsgegenständen

Man kann grundsätzlich mit allem einen Zaubertrick durchführen, es gibt zum Beispiel eine Vielzahl an Alltagsgegenständen, die sich hierfür hervorragend eignen. Meist reicht es dafür aus, sich Zuhause ein wenig umzuschauen.

Viele dieser Tricks sind sehr einfach und man kann sie ohne großes Vorwissen erlernen. Allerdings sollten Anfänger beachten, ihre Tricks niemals zu verraten. Hat man sich einen Trick überlegt, den man lernen möchte, sollte man sich vorab detaillierte Erklärungen dazu heraussuchen. Am besten eignen sich Videoanleitungen, dabei sieht man genau, wo was positioniert wird und wie man die Hände halten muss. Bei vielen Tricks sind Details besonders wichtig.

Most Popular