Montag, April 12, 2021
Start Tiere Tradition gegen Zucht: German Shepherd und Pomsky Dog

Tradition gegen Zucht: German Shepherd und Pomsky Dog

Der German Shepherd

Wenn die Rede vom German Shepherd ist, so ist damit der Deutsche Schäferhund gemeint. Der Deutsche Schäferhund kommt, wie der Name schon vermutet aus Deutschland. Der German Shepherd ist ein weltweit begehrter Hund, aufgrund seiner Eigenschaften.

So gehören zum Schäferhund Begrifflichkeiten wie Konzentriert, Loyal, Gehorsam, aber auch Wachsam. Hier kommen die Vorfahren vom deutschen Schäferhund zum tragen. So waren die Vorfahren die Hütehunde. Das waren Hunde die vor allem von Schäfer zur Bewachung von Schaaf-Herden eingesetzt wurden.

Unterschiede zwischen Männ- und Weiblein

Je nachdem ob es sich beim German Shepherd um ein männliches oder weibliches Tier handelt, kann es Unterschiede bei der Größe und dem Gewicht geben. So liegt die Größe bei einem männlichen Tier zwischen 60 bis 65 cm und bei einem weiblichen Tier bei 55 bis 60 cm.

Wesentlich größer sind die Gewichtsunterschiede. So kommt hier ein männlicher Schäferhund auf bis zu 40 kg, während das weibliche Tier zwischen 22 bis 32 kg schwer werden kann. Der Deutsche Schäferhund hat eine durchschnittliche Lebenserwartung zwischen 9 bis 13 Jahren.

Farblich kann der Schäferhund in verschiedenen Farben sein. So reicht hier die Bandbreite von Schwarz, über Schwarz-silber mit einem roten oder grauen Fell am Mantel. Beim Fell gibt es beim Schäferhund noch Unterschiede hinsichtlich der Länge. So gibt es hier Schäferhunde mit einem Stockhaar oder einem Langstockhaar.

Der Pomsky Dog

pomsky dogBeim Pomsky Dog handelt es sich um einen Mischlungshund, der sich aus dem Husky und einem Pomeranian zusammensetzt. Es handelt sich beim Pomsky Dog um keine alte Hunderasse. Wer sich einen Pomsky Dog anschaut, der wird hierbei nicht einen Husky vermuten können.

Denn ein Pomsky Dog ist in der Regel sehr klein. Das ist dem Teil Pomeranian zu verdanken. Lediglich das dichte Fell und die Farbe, lassen auf einen Husky schließen.

Es ist ein „Desginerhund“

Grundsätzlich kommt ein Pomsky Dog im Schnitt auf eine Größe von 25 bis maximal 38 cm. Beim Gewicht kann der Hund eine Gewichtsklasse zwischen 4.5 bis 11 kg erzielen. Wobei man diese Daten sehr mit Vorsicht genießen muss.

Ein Pompsky Dog sieht auf den ersten Blick sehr schön aus, doch es gibt eine Reihe von Probleme. Der Pomsky Dog wird in Züchterkreisen oftmals auch als Designerhund bezeichnet. Denn gerade aufgrund sehr deutlichen Größen- und Gewichtsunterschiede zwischen diesen beiden Hunderrassen, ist eine natürliche Befruchtung und damit Zucht kaum möglich. In der Regel handelt es sich hierbei um künstliche Befruchtungen.

Auch gibt es beim Pomsky Dog immer die Ungewissheit, dass man nicht abschätzen kann wie sich ein solcher Hund entwickelt. So gibt es Pomsky Hunde die deutlich größer sind als der hier genannte Wert von 38 cm und auch deutlich schwerer als 11 kg. Auch gibt es durchaus Hunde diese „Rasse“ die nur schwer zu erziehen sind, was dem Husky-Teil geschuldet ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Einen eigenen Stern kaufen – geht das?

Wenn der Blick nachts in den Himmel wandert, kreisen die eigenen Gedanken schnell um die dort strahlenden Sterne. Warum nicht einen von...

Was versteht man unter Gebäudeschwingungen?

Jedes Gebäude weißt eine Gebäudeschwingung auf. Sie ist eine normale Größe, die aber von den Architekten beziehungsweise Bauingenieuren Beachtung finden sollte. Nachstehend...

Die besten Ballpakete für deinen Verein

Der Kauf neuer Fußbälle, insbesondere von Amateurclubs, ist immer ein Preis- und Finanzfrage. Aus diesem Grund ist es wichtig, bei der Auswahl...

Wickelauflagenbezüge – worauf sollte man achten?

Babys kommen jeden Tag mehrmals mit ihrer Wickelauflage in Kontakt. Da die Haut von Neugeborenen und Babys sehr empfindlich ist, sollte beim...