Dienstag, September 22, 2020
Start Technik & Wissenschaft Alarmanlagen und Alarmsysteme für Häuser

Alarmanlagen und Alarmsysteme für Häuser


Zurück vom kurzen Einkauf – und es ist eingebrochen worden. Ein Horrorszenario, das sich niemand wünscht. Einbrecher brauchen nur Sekunden, um lautlos in Ihr Haus einzudringen. Erwischt werden nur die wenigsten. Alarmanlagen helfen Ihnen, sich sicher zu fühlen. Wie funktionieren professionelle Alarmanlagen für mein Haus? Was muss ich beachten?

Das Herz jeder Alarmanlage ist die Zentrale. Ein elektronischer Verteilerkasten, der die zentrale Schnittstelle aller Komponenten darstellt. Sie empfängt ein Signal von einem Melder beispielsweise von einem Fensterkontakt oder einem Bewegungsmelder. Ein Fensterkontaktmelder ist z. B. ein Magnetkontaktmelder. Diese werden an den Fenstern und Türen installiert. Sie geben das Signal an die Zentrale, wenn der Magnetkreis unterbrochen wird. Wird die Scheibe eingeschlagen oder aufgeschnitten, gibt es Glasbruchmelder. Akustische Melder, die auf das Klirren der Scheibe reagieren oder sensorische Melder die reagieren, wenn die Spannung in der Scheide verändert wird. Dann geben Sie das Signal an die Zentraleinheit.

Mit diesen Möglichkeiten (Fenster und Türkontakte sowie Glasbruchmelder) haben Sie die Außenhaut des Gebäudes gesichert. Je nach Einstellung reagiert die Zentrale und sendet definierte Signale, um Sie und andere zu alarmieren. Das kann die heulende und blinkende Außenalarmsirene sein. Sie ist an der Außenwand des Gebäudes befestigt und alarmiert die Nachbarschaft. Oder ein stiller Alarm, der eine aufgeschaltete Notrufzentrale über eine integrierte SIM-Karte kontaktiert, wenn die Internetleitung gestört ist.

Zur Bedienung der Zentrale gibt es mehrere Möglichkeiten. Jede sollte über ein Tastenfeld verfügen, um die Anlage scharf und unscharf zu schalten. Dies lässt sich auch mit sogenannten Handsendern oder Ihrem Smartphone durchführen. Was macht man, wenn es ein Eindringling trotzdem ins Haus schafft? Dafür gibt es Bewegungsmelder. Diese werden an Stellen angebracht, die der Eindringling in jedem Fall passieren muss, um sich durch Ihr Haus zu bewegen. Bewegungsmelder in einem Gebäude können ein Bild übertragen. Wenn Sie einen Alarm bekommen, sehen Sie das Ereignis. Sie können mit einem Bild, ganz anders abschätzen, wie Sie auf den Alarm reagieren. Alarmverifizierung ist ein sehr wichtiges Thema.

Was machen Sie, wenn sich ein Hund oder eine Katze frei im Haus bewegen? Tierimmunmelder werden so installiert, dass Haustiere unbeachtet bleiben. Auch Rauch- und Gasmelder lassen sich in professionelle Alarmsysteme integrieren. Diese wecken die Familie, wenn Feuer ausbricht oder wenn die Gasleitung undicht wird und unsichtbares, geruchloses Kohlenmonoxid ausströmt. 

Alarmsysteme müssen sich in Ihre alltäglichen Abläufe integrieren lassen. Es soll so einfach wie möglich sein, die Anlage zu aktivieren und auch schnell zu deaktivieren, wenn Sie nach Hause kommen. Auch Ihre Kinder sollten die Bedienung der Anlage leicht übernehmen können: Handsender, Smartphone, oder der Schließzylinder. Hier ist eine gute Beratung das A und O.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Most Popular

Welche Vorteile bieten Holzmöbel?

Die Technik schreitet immer mehr voran. Es wird stetig mehr Komfort angestrebt. Doch eines bleibt bestehen. Seit Jahrhunderten bauen Menschen Möbel aus...

Über HCL Notes / HCL Domino

HCL Notes besitzt Eigenschaften und Möglichkeiten, die nicht nur kostengünstig sind, sondern die auch eine Abgrenzung zu anderen Groupware Plattformen, wie zum...

Fenster putzen lassen von einem Unternehmen, das Gebäudereinigung anbietet

Die Profis von einem Unternehmen, das sich die Gebäudereinigung auf die Fahne geschrieben hat, verstehen ihr Handwerk. So auch was das Putzen...

Vodka Cupuacu – Das exotische Aroma aus dem Amazonas

Spirituosen erfreuen sich großer Beliebtheit. Sie werden auf Feierlichkeiten getrunken, dienen dem Genuss oder haben einen kulturellen Wert. Es gibt viele verschiedene...